Download Einführung in die Geodynamik der Lithosphäre: Quantitative by Kurt Stüwe PDF

By Kurt Stüwe

Das Buch ist eine Einführung in die quantitative Behandlung erdwissenschaftlicher Probleme. In den ersten drei Kapiteln werden die Grundlagen des Modellierens von Problemen aus den Bereichen Wärmefluss, Kinematik und Mechanik behandelt. In den weiteren Kapiteln wird dieses Wissen auf die integrierte Beschreibung geodynamischer und petrologlischer Probleme angewendet. In allen Kapiteln werden die behandelten Modelle in einen direkten Bezug zu Geländebeobachtungen gestellt. So werden zum Beispiel die Raum-Zeit Beziehungen bei der Kontaktmetamorphose, die Wassertiefe der Ozeane, die Höhe der Gebirge, die Temperaturprofile im Erdinneren oder die Mechanik der Gebirgsbildung in einfachen Worten erklärt. Ausführliche Einleitungskapitel mit einer modernen Erklärung der Theorie der Plattentektonik am Anfang des Buches, sowie für den Erdwissenschaftler relevante Tabellenwerke am Ende des Buches runden das Werk ab.

Show description

Read Online or Download Einführung in die Geodynamik der Lithosphäre: Quantitative Behandlung geowissenschaftlicher Probleme PDF

Best mineralogy books

Introduction to Planetary Science The Geological Perspective

This textbook info easy rules of planetary technology that support to unify the learn of the sun procedure. it's geared up in a hierarchical demeanour in order that each bankruptcy builds upon previous ones. beginning with ancient views on area exploration and the improvement of the medical process, the booklet leads the reader during the sunlight procedure.

Carbonate Platform Systems Components and Interactions

Carbonate Platform platforms: elements and interactions is a set of thirteen papers, plus an advent, in regards to the results of organism-environment interactions in smooth and old carbonate systems, coming up from the Lyell assembly on 'Organism-Environment Feedbacks in Carbonate structures and Reefs' held on the Geological Society, united kingdom.

Iceland Geodynamics: Crustal Deformation and Divergent Plate Tectonics (Springer Praxis Books Geophysical Sciences)

This ebook offers a precis of geodynamic effects from Iceland that shortly are present in various clinical articles, yet haven't been amassed sooner than in a publication. The ever expanding variety of scientists drawn to geology and geophysics of Iceland may still locate the ebook a "must" to achieve wisdom approximately prior paintings and the prestige of data approximately Iceland.

Stone in Architecture: Properties, Durability

The weathering of ancient structures and, certainly, of monuments and sculptures of traditional stone is an issue that has been encountered for centuries. despite the fact that a dramatic elevate in deterioration within the constitution of our equipped history has been saw in the past century. to appreciate the complicated interplay that the stone in a construction suffers with its close to surroundings (the development) and the macro setting (the neighborhood weather and atmospheric stipulations) calls for an interdisciplinary method and the appliance of many disciplines.

Extra resources for Einführung in die Geodynamik der Lithosphäre: Quantitative Behandlung geowissenschaftlicher Probleme

Sample text

Mid oceanic ridge) kontinentales Rift (engl. : "transform fault") (McKenzie und Morgan 1969). 4 Der Wilson-Zyklus Der Wilson-Zyklus bringt die im vorhergehenden Abschnitt im einzelnen besprochenen Ereignisse in eine schematische, typisierende Abfolge (Abb. 17). Dieser Zyklus wurde von Wilson (1972) vorgeschlagen und löst die vor der Durchsetzung der modernen Plattentektonik gebräuchlichen Begriffe verschiedener "Geosynklinalstadien" ab. Der Wilson-Zyklus beginnt mit der Dehnung eines Kontinents.

In verdickten Bereichen der Kontinente, wie z. B. unter dem Tibetischen Hochland, kann sie allerdings bis zu 80 km mächtig werden. Die Kruste ist chemisch hochdifferenziert und meist sehr heterogen, aber viele ihrer thermischen und mechani schen Eigenschaften (z. B. Dichte, Leitfähigkeit und Rheologie) entsprechen annähernd jenen von Quarz. Der Mantel besteht im wesentlichen aus Olivin. Die seismisch deutlich erfaßbare Trennlinie zwischen Mantel und Kruste wird als Mohorovi öic-Diskontinuit ät (kurz : Moho) bezeichnet.

B. Abschn. 204). Da- 20 2 . Plattentektonik Abb. 4. Zur Illustration von Rotationsachsen. Die Pfeile zeigen Richtung und Geschwindigkeit der Bewegung der hell schattierten Platte an. Die stärkere Linie entlang der Pfeilspitzen stellt den Plattengrenzverlauf nach Ablauf einer gewissen Zeit dar. Die eingetragene Erdachse soll einer Verwechslung mit plattentektonischen Rotationsachsen vorbeugen her sei festgehalten: Bei geradlinigen Bewegungen ist die Beschleunigung als Geschwindigkeitsänderung pro Zeiteinheit definiert und hat daher die Einheit m S-2.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 35 votes