Download Die Psychologie des Aberglaubens: Schwarze Kater und by Stuart A. Vyse, T. Gotterbarm PDF

By Stuart A. Vyse, T. Gotterbarm

Show description

Read or Download Die Psychologie des Aberglaubens: Schwarze Kater und Maskottchen PDF

Best german_12 books

Die reichsgesetzlichen Bestimmungen über den Verkehr mit Arzneimitteln ausserhalb der Apotheken: Kaiserliche Verordnung vom 22. Oktober 1901

Verordnung betreffend den Verkehr mit Arzneimitteln vom 22. Oktober 1901 (Wortlaut). - I. Verordnung vom 22. Oktober 1901. - Eingangsworte. - Geltungsbereich und Zweck der Verordnung. - § 1 Absatz 1. - Zubereitungen. - Heilmittel. - Krankheiten. - Tierheilmittel. - Ausserhalb der Apotheken. - Feilhalten.

Additional info for Die Psychologie des Aberglaubens: Schwarze Kater und Maskottchen

Example text

Der große Wayne Gretzky, Star der Eishockeymannschaft der New York Rangers, versteckt die rechte Seite seines Pullovers immer hinter seinen Hüftpolstern. Die Unberechenbarkeit ist ein untrennbarer Bestandteil der meisten Sportdisziplinen. Beim Basketball erzielen auch die besten Spieler nur etwa die Hälfte ihrer Treffer aus dem Spielfeld heraus, während die Quarterbacks der amerikanischen Footballiga im Durchschnitt nur 58 Prozent ihrer Pässe vollenden. 10 Da die Motivation, zu siegen oder wenigstens gut abzuschneiden, recht groß ist, überrascht es nicht, daß Sportler Zuflucht zur Magie nehmen, um ihre Prozentsätze zu verbessern.

Doch als eine unabhängige Studie der American Institutes for Research das Programm untersuchte, stellte sich heraus: Man hatte für die Existenz solcher übersinnlicher Begabungen, die außerdem dem Geheimdienst kaum nützen würden, keinerlei Beweise gefunden. '2 Auch gebildete Menschen sind also offenbar nicht dagegen gefeit, an Magie und an Übersinnliches zu glauben. Bei den meisten Studien zum Glauben an Übernatürliches waren die Versuchspersonen sogar Studenten. Dennoch sollte man davon ausgehen, daß akademische Bildung zu kritischerem Denken und größerer Skepsis führt, vor allem bei einem naturwissenschaftlichen Studienfach.

Die Betrachtung von Aberglauben und Magie auf der Ebene der sozialen Gruppe sollte den Soziologen und Ethnologen vorbehalten bleiben. Das Weitverbreitete hat Vorrang vor dem Obskuren. Obwohl es verlockend ist, besonders kuriose und ungewöhnliche Beispiele für Aberglauben zu betrachten (eine Versuchung, der ich an einigen Stellen nicht widerstehen konnte), beschäftigt sich dieses Werk vor allem mit jenen Formen irrationalen Verhaltens, die im Alltagsleben überall anzutreffen sind. Eines der Ziele dieses Buches ist es, die Allgemeingültigkeit der Psychologie und ihre Anwendungsmöglichkeiten bei alltäglichen Erfahrungen aufzuzeigen.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 45 votes