Download Die 150 besten Checklisten zur Liquiditätssicherung by Claudia Ossola-Haring, Claudia Ossola- Haring PDF

By Claudia Ossola-Haring, Claudia Ossola- Haring

Show description

Read Online or Download Die 150 besten Checklisten zur Liquiditätssicherung PDF

Similar german_3 books

Programmieren für den BlackBerry

Der BlackBerry ist das Business-Smartphone schlechthin, allen iPhones und Android-Handys zum Trotz. Denn BlackBerry-Geräte können weit mehr als nur Mails versenden und empfangen, passende Apps erweitern den Funktionsumfang erheblich. Smartphone-Experte Klaus Löwenhagen demonstriert in diesem Buch anhand konkreter Praxisbeispiele, wie Sie Java-Applikationen für den BlackBerry programmieren, wie Sie Apps verwalten, Benutzerrichtlinien für die Anwender festlegen und vieles mehr.

Jagd Repetierer der Serie 1400/1500.Hunting repeaters of the series 1400/1500

The well-known ANSCHUTZ small bore aim rifles, aim air rifles and goal air pistols, small bore biathlon rifles, looking rifles and shotguns in various calibers, small bore unmarried loaders and repeaters, Flobert rifles, silhouette pistols, silhouette rifles and Varmint rifles.

Erste Hilfe in Analysis: Überblick und Grundwissen mit vielen Abbildungen und Beispielen

Das Buch wendet sich an Studienanfänger der Mathematik im Fach- und Lehramtsstudium. Es möchte den Übergang von der Schule zur Universität erleichtern und wertvolle Hilfestellungen während der ersten Fachsemester bieten. Es eignet sich als Begleittext einer einführenden Analysis-Vorlesung und zur Prüfungsvorbereitung.

Additional resources for Die 150 besten Checklisten zur Liquiditätssicherung

Example text

Gerade in Bezug auf Risikofaktoren entscheidet die Rechtsform über den Grad der Gefährdung. Die Lösung Sie sollten also wissen, welche Rechtsform die Unternehmen Ihrer Kunden haben – aber auch durchaus die Ihrer Lieferanten, vor allem wenn Sie gegen Vorkasse oder mit Abschlagszahlungen arbeiten. Denn nur dann können Sie rechtzeitig sicherstellen, dass Sie an Ihr Geld kommen. 48 Rechtsformabhängige Besonderheiten für die Liquidität Checkliste: Einzelunternehmen Einzelunternehmen Für mich nicht Für mich interessant interessant Ein Einzelunternehmen entsteht automatisch, wenn Sie ein Geschäft eröffnen; es gibt nur einen Betriebsinhaber Keine vorgeschriebene Höhe des Startkapitals Sie haften mit Ihrem Privatvermögen Sie unterliegen keinen besonderen gesetzlichen Bestimmungen, lediglich denen des BGB Sie können sich in das Handelsregister eintragen lassen mit dem Recht zur Firmierung, aber auch mit den vollständigen gesetzlichen Verpflichtungen des HGB Vorteile • Herr im eigenen Haus, große Entscheidungsfreiheit • kein Mindestkapital notwendig • keine besonderen Gründungszwänge, das Unternehmen steht mit der Aufnahme des Geschäftsbetriebes • hohe Kreditwürdigkeit aufgrund persönlicher Haftung • geringe Gründungskosten • geringe laufende rechtsformabhängige Kosten • keine Beschränkung bei Entnahmen • hohes Ansehen im Geschäftsverkehr • Mezzanine-Finanzierungen (zum Beispiel über stille Gesellschaft möglich – allerdings nicht »mit sich selbst«) Nachteile • unbeschränkte Haftung mit Geschäfts- und Privatvermögen • der Erfolg des Unternehmens hängt von einer einzelnen Person ab • Finanzierung allein ohne Partner (Ausnahme: stille Gesellschaft) 49 Risikomanagement Checkliste: Gesellschaft bürgerlichen Rechts Gesellschaft bürgerlichen Rechts Vertraglicher Zusammenschluss mehrerer Gesellschafter zur Erreichung eines gemeinsamen Zwecks Es müssen mehrere Gesellschafter vorhanden sein Es muss ein gemeinsamer Zweck der Gesellschafter gegeben sein Der gemeinsame Zweck liegt in der Verwirklichung des wirtschaftlichen Erfolgs Es muss ein Gesellschaftsvertrag zwischen den Gesellschaftern abgeschlossen werden Der Vertrag ist an keine Formvorschriften gebunden Für Verbindlichkeiten der Gesellschaft haften das Gesellschaftsvermögen und das private Vermögen jedes Gesellschafters Haftungsbeschränkung ist nur dann möglich, wenn die Geschäftspartner ausdrücklich darauf hingewiesen werden.

O. Carlsen) 41 Risikomanagement Checkliste: Forderungsverwaltung Je mehr Fragen Sie mit »nein« beantworten, desto größer ist Ihr Handlungsbedarf! Aktivität erledigt Haben Sie bereits Konsequenzen aus dem generell auf 30 Tage verlängerten Zahlungsziel (Gesetz zur Zahlungsbeschleunigung) gezogen? Hat jeder Ihrer (Groß-) Kunden ein intern zugelassenes individuelles Zahlungsziel? Wird dieses Zahlungsziel bei der Buchung/Erfassung der Forderungen automatisch mit erfasst? Werden Plausibilitätskontrollen bezüglich der eingegebenen Fälligkeiten durchgeführt?

Werden alle Zahlungsbelege vor weiterer Bearbeitung mit einer fortlaufenden Nummer versehen? Ist sichergestellt, dass die Summe der zum Beispiel täglich verwendeten Schecks mit der Anzahl der Datensätze der zugrunde liegenden Zahlungsvorschlagsliste übereinstimmt? Gibt es ausreichende Verfahren für die Untersuchung und Berichtigung von Differenzen, die bei diesem Abgleich ermittelt wurden? Wird in regelmäßigen Abständen eine Liste erstellt, die fehlende Eingaben von Zahlungsbelegen meldet, welche anhand von Lücken der fortlaufenden Nummer festgestellt wurden?

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 49 votes