Download Der frühchristliche Reliquienkult und die Bestattung im by Bernhard Kötting PDF

By Bernhard Kötting

Die Christen treffen auf die weitverbreitete Anschauung, daB der Kult der Götter und der Toten nicht miteinander vereinbar sind. Nur heraus­ ragende Menschen, die Heroen, finden ausnahmsweise ein seize in einem Tempel. Nach ebenso weitverbreiteter Ansicht, die vom römischen Recht formuliert wird, ist der gehörige Ort für die Gräber drauBen vor den Stadt­ mauern. Die Gräber ordnen sich nach der Zugehörigkeit der Verstorbenen zur Familie und zunächst nicht nach der Zugehörigkeit zu einem religiösen Bekenntnis. Die Verbindung von anti kern Totenmahl und christlicher Eucharistie überwindet bei den Christen diese vom religiösen Empfinden her sich auftuende, wenn auch vom Glauben überwundene Spannung. Gleichwohl bleibt zunächst eine scharfe Trennung zwischen den Kult­ räumen bei den Coemeterien und dem eucharistischen Altar in den Gemein­ dekirchen. Der aus der allgemeinen Totenehrung sich herauslösende Märtyrerkult schlägt hier die Brücke. Die Märtyrer sind Christus ähnlich geworden, sie ziehen nun zum Altar als der Stätte des Opfers Christi; auch wenn dieser Altar sich in der Gemeindekirche innerhalb der Stadtmauern befindet. Das Märtyrergrab hat inzwischen eine Anziehungskraft als Ort für die Bestattung ausgeübt. Dem Zug der Märtyrerreliquien in die Kulträume mit regel­ mäBigem Gottesdienst folgen die Gläubigen mit ihrem Wunsch, in der Kir­ che bestattet zu werden, urn des Gebetes der Märtyrer und der Lebenden teilhaftig zu werden. Ob guy das zulassen solI, darüber herrscht lange keine einhellige Meinung.

Show description

Read Online or Download Der frühchristliche Reliquienkult und die Bestattung im Kirchengebäude PDF

Best reference books

Antique Electric Waffle Irons 1900-1960: A History of the Appliance Industry in 20th Century America

The single collector's advisor and complete historic reference resource for vintage electrical waffle irons and the application that made them. Profusely illustrated and with a courting and price consultant directory over 1100 versions of waffle irons and grills made of 1900-1960

Resiliency in the Face of Disaster and Terrorism: 10 Things to Do to Survive

Addressing problems with actual and psychological overall healthiness, this sensible pocket consultant bargains concrete recommendations for surviving a catastrophe and descriptions find out how to top maintain psychological health and wellbeing and emotional resiliency lengthy after the development is over. Ten streamlined chapters current a transparent course of reaction to annoying occasions of any scale, from person traumas to terrorism.

Component-Based Digital Movie Production: A Reference Model of an Integrated Production System

The continuing digitization approach impacts all components of the media undefined. in the clinical dialogue, motion picture creation is little saw even though it presently faces an important structural advancements. The swap to electronic construction approaches permits new methods of cooperation and coordination within the undertaking networks.

Extra info for Der frühchristliche Reliquienkult und die Bestattung im Kirchengebäude

Example text

Theol. Bernhard Kötting Alles, was bisher von Männern gesagt worden ist, gilt auch von den Frauen, die ihr Leben hingegeben haben. Wir kennen eine Anzahl von echten Frauenmartyrien, z. B. das der hl. Apollonia in Alexandrien, einer kleinen Gruppe von Frauen, die im Jahre 180 in Scili in Nordafrika sterben muBten. Bekannt ist vor allem das Martyrium der Perpetua und Felicitas, die urn 203 in Karthago hingerichtet wurden. Das Martyrium fällt demnach noch in eine Periode, in der sich die Märtyrerverehrung noch nicht voll entfaltet hatte.

XLVIIIb. Tafel X: Esplorazioni sotto la confessione di San Pietro in Vaticano I (Città del Vaticano 1951) 110 (Fig. 79). Tafel XI: F. Miltner, Ephesos (Wien 1958) 114 (Abb. 101). Tafel XU: Originalaufnahme. Der frühchristliche Reliquienkult und die Bestattung im Kirchengebäude Tafel I: Rom. Monument über dem Petrusgrab (Rekonstruktion) 43 Tafel II: Salona. FenestelIa confessionis (Öffnung zum Märtyrergrab für Gebet und Hineingabe von Tüchern zur Weihe als Berührungsreliquien) am Anastasiusgrab f1Q 5· g: :;:; 0- Ol ...

Karl Heinrich Rengstorf, D. D. Herr Ratzinger hat mir schon etwas fortgenommen. Es ist ganz gut, daB er das getan hat; denn nun kann ich unmittelbar anknüpfen. In der neutestamentlichen Apokalypse 6,9 sieht der Apokalyptiker im himmIischen Heiligtum unter dem Altar die Seelen derer, die hingeschlachtet worden sind. Offenbar wird hier an irgendwelche Zeugen oder Märtyrer gedacht. Ich möchte diese Stelle aber in einen etwas gröBeren Zusammenhang stellen, nämlich in den Zusammenhang jüdischer Vorgegebenheiten für das, was Herr Kötting ausgeführt hat.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 50 votes