Download Das Geheimnis der Börse: Die Anlagestrategie: Das Handbuch by Kaderli Rudolph J. PDF

By Kaderli Rudolph J.

Die Investitionswissenschaft hat mich seit jeher interessiert. Eine jahr­ zehntelange praktische Tätigkeit ist mir bei der Niederschrift dieses Bu­ ches zugute gekommen. Ich möchte das Wissen um das Wertpapiersparen, insbesondere die Aktienanlage, vertiefen. Manche sind von der Effektenbörse fasziniert, kennen aber die Kräfte, die dort tätig sind, nicht. Andere haben sich von ihr abgewandt, weil sie enttäuscht wurden. Es gibt jedoch eine logische Investmentpolitik. Die Börse besitzt nur ein Geheimnis: die Anlagestrategie. Nachdem die Welt dreißig Jahre lang eine Wachstumsphase aufwies, ist das Wirtschaften schwieriger geworden. Die Effektenbörsen sind nicht mehr das, used to be sie waren. guy muß sich damit abfinden, daß Verände­ rungen bevorstehen. Es wird daher nicht nur der Hausse, sondern auch der Baisse volle Aufmerksamkeit geschenkt. Manchmal wird die gleiche Frage in verschiedenen Kapiteln, jedoch unter anderem Gesichtswinkel angeschnitten. Es ist für das Verständnis leichter, Ausführungen zu erweitern und zu ergänzen. Ich versuchte, einfach zu schreiben; Qualität erreicht guy nicht mit Kompliziertheit. Zitate ließ ich gewöhnlich in der Ursprache. Das Börsengeschehen wickelt sich nicht im luftleeren Raum ab. Es kann nur an praktischen Beispielen aufgezeigt werden, die dem Wirt­ schaftslebern entnommen sind. Es ist daher unumgänglich, daß Namen von Gesellschaften genannt werden, jedoch stets nur in der kürzesten Bör­ senbezeichnung. Wo dies geschieht, gilt es selbstredend nur als Beispiel; es liegt kein Werturteil darin. Die Zitierung beinhaltet eine Aussage für den Zeitpunkt der Abfassung. Der Autor könnte im Lichte neuer Tatsa­ 1 chen zu einem anderen Zeitpunkt zu einem anderen Urteil kommen.

Show description

Read Online or Download Das Geheimnis der Börse: Die Anlagestrategie: Das Handbuch des Investors PDF

Similar german_12 books

Die reichsgesetzlichen Bestimmungen über den Verkehr mit Arzneimitteln ausserhalb der Apotheken: Kaiserliche Verordnung vom 22. Oktober 1901

Verordnung betreffend den Verkehr mit Arzneimitteln vom 22. Oktober 1901 (Wortlaut). - I. Verordnung vom 22. Oktober 1901. - Eingangsworte. - Geltungsbereich und Zweck der Verordnung. - § 1 Absatz 1. - Zubereitungen. - Heilmittel. - Krankheiten. - Tierheilmittel. - Ausserhalb der Apotheken. - Feilhalten.

Extra resources for Das Geheimnis der Börse: Die Anlagestrategie: Das Handbuch des Investors

Example text

7. en Finanzplatz entwickelt. Es wird sogleich hinter Zürich. Genfund Basel genannt. 42 Banken sind dort tätig, wovon 19 ausländisch beherrscht. Die Banca dello Stato del Cantone Ticino als vor allem auch die Filialen der 4 schweizerischen Groß banken, spielen neben der Banca della Svizzera ltaliana, der Banca del Gottardo. des Banco di Roma della Svizzera, der Banca Unione di Credito, der Corner Banca usw. die erste Rolle. Die Tessiner Bankinstitu/e werden als Kassenschrank Italiens betrachtet.

Vielfach nennt man Wertschriftenkredite auch Lombardkredite oder Kredite auf Marge, indem die Bank die Wertpapiere nur bis zu einem gewissen Prozentsatz bevorschußt. In den USA setzt die Federal Reserve Bank bei den Margin Credits die Höhe der Margen fest; zurzeit 50%. In der Schweiz bestehen hinsichtlich der Belehnungswerte keine Vorschriften. Wie wir sahen, ist das Reportgeschäft wirtschaftlich ein IOO%iges Vorschußgeschäft, wobei allerdings die Bank eine zusätzliche Deckung verlangen kann. Eine Übersicht über den Effektenmarkt im allgemeinen wäre nicht vollständig, wenn abschließend nicht noch folgendes festgestellt würde.

Man stellt dann auch regelmäßig fest, daß die zweite Lesung der Kurse, also die Wiederaufnahme des Handels in schweizerischen Aktien nach 15 minütiger Pause, ein größeres Volumen aufweist, da man eine sicherere Kursbasis besitzt. Ende 1975 waren 1492 Wertschriften kotiert, nämlich 880 Schweizerobligationen. 329 ausländische Obligationen. 129 Schweizeraktien. 154 ausländische Aktien. Eigentliche Lokalwerte sind: Affichage, Charmiltes, Eaux de I' Arve, Gardy, Genevoise Vie, Grand Passage, Instruments Physiques, Societe Generale Industrielle, Sopafin, SSIH.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 10 votes