Download Bank- und Finanzwirtschaft: Strategien im Wandel Festschrift by Prof. Dr. Dr. h. c. Horst Albach (auth.), Detlef Bierbaum, PDF

By Prof. Dr. Dr. h. c. Horst Albach (auth.), Detlef Bierbaum, Klaus Feinen (eds.)

Dipl.-Kfm. Detlef Bierbaum ist Mitinhaber des Bankhauses Sal. Oppenheim, Köln, und Präsident des Vereins zur Förderung des Instituts für Bankwirtschaft und Bankrecht an der Universität Köln.
Dipl.-Kfm. Klaus Feinen ist Sprecher der Geschäftsführung der Deutschen Immobilien Leasing, Düsseldorf, und Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Forschungsinstituts für Leasing an der Universität Köln.

Show description

Read Online or Download Bank- und Finanzwirtschaft: Strategien im Wandel Festschrift für Hans E. Büschgen zum 65. Geburtstag PDF

Similar german_3 books

Programmieren für den BlackBerry

Der BlackBerry ist das Business-Smartphone schlechthin, allen iPhones und Android-Handys zum Trotz. Denn BlackBerry-Geräte können weit mehr als nur Mails versenden und empfangen, passende Apps erweitern den Funktionsumfang erheblich. Smartphone-Experte Klaus Löwenhagen demonstriert in diesem Buch anhand konkreter Praxisbeispiele, wie Sie Java-Applikationen für den BlackBerry programmieren, wie Sie Apps verwalten, Benutzerrichtlinien für die Anwender festlegen und vieles mehr.

Jagd Repetierer der Serie 1400/1500.Hunting repeaters of the series 1400/1500

The recognized ANSCHUTZ small bore objective rifles, aim air rifles and objective air pistols, small bore biathlon rifles, looking rifles and shotguns in varied calibers, small bore unmarried loaders and repeaters, Flobert rifles, silhouette pistols, silhouette rifles and Varmint rifles.

Erste Hilfe in Analysis: Überblick und Grundwissen mit vielen Abbildungen und Beispielen

Das Buch wendet sich an Studienanfänger der Mathematik im Fach- und Lehramtsstudium. Es möchte den Übergang von der Schule zur Universität erleichtern und wertvolle Hilfestellungen während der ersten Fachsemester bieten. Es eignet sich als Begleittext einer einführenden Analysis-Vorlesung und zur Prüfungsvorbereitung.

Extra resources for Bank- und Finanzwirtschaft: Strategien im Wandel Festschrift für Hans E. Büschgen zum 65. Geburtstag

Sample text

2 AktG geregelt und ermoglicht den Erwerb eigener Aktien durch das Untemehmen fur Mitarbeiter. Diese Belegschaftsaktien werden in der Regel entweder als Gratisaktien oder zu Vorzugskonditionen - mit einer Sperrfrist versehen - ausgegeben. Aktienoptionen: Obwohl, wie schon oben beschrieben, die Ausgabe von Aktienoptionen an Mitarbeiter in Deutschland zu Zeit noch nicht erlaubt ist, gibt es auch hier Gestaltungsformen, die denkbar sind. Zurn Beispiel gibt die SGL Carbon AG "Optionen" auf Aktienrechte aus, nach denen die FUhrungskrafte bei Ausubung keine Aktien, sondem eine Barzahlung erhalten.

Mit anderen Worten: Die Rahmenbedingungen verbessem sich. Hinzukommt, daB auch die Mentalitat der Untemehmen sich zusehends verandert, bedingt unter anderem durch die Intemationalisierung der Geschafte und das Listing an auslandischen Borsen, vor allem den Gang an die NYSE. Verschiedene Untersuchungen zeigen, daB es genau diese Untemehmen in Deutschland sind, bei denen Shareholder Value-Konzepte bereits zur Anwendung kommen. 4 Theorie des Shareholder Value-Konzepts Alfred Rappaport, der mit seinem Buch "Creating Shareholder Value" die Urschrift des wertorientierten Managements verfaBte, stellt fest, daB viele Unternehmen in Amerika wahrend der siebziger und auch zu Beginn der achtziger Jahre zweistellige Gewinnzuwachsraten und deutliche Umsatzsteigerungen erzielten, der Aktienkurs jedoch nur unterdurchschnittlich mitzog und in einigen Fallen sogar ruckUiufig war: Daraus zog er den SchluB, daB klassische Bewertungsmethoden, die auf Gewinnwachstum, Return on Equity oder Return on Investment abstellen, nur unzureichend tiber das Wertsteigerungspotential eines Untemehmens Auskunft geben.

B. zur Uberwindung einer rezessiven Konjunkturlage angesehen wird, sondem eine dauerhafte Verschlechterung der Position der Arbeitnehmer bewirkt. Die Anhanger des Shareholder Value-Gedankens argumentieren, daB die Konzentration auf den Aktionar, dessen Renditeerwartungen erfiillt werden miissen, im Endergebnis zu profitableren Untemehmen fiihrt, was schlie6lich gerade wieder den Arbeitnehmem und auch dem Staat zugute kommt: Denn nur langfristig erfolgreiche Untemehmen sind in der Lage, ArbeitspUitze zu schaffen und das Steueraufkommen zu erhohen.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 39 votes