Download Architektur integrierter Informationssysteme: Grundlagen der by August-Wilhelm Scheer PDF

By August-Wilhelm Scheer

An der Realisierung integrierter Informationssysteme sind verschiedene companion aus Fachabteilungen und aus der Informatik sowie externe Berater und Hersteller beteiligt. Sie benötigen klare Regeln und Abgrenzungen, nach denen sie ihre Teilaufgaben bearbeiten können, damit ein schlüssiges Gesamtprojekt entsteht. In einer Architektur muß deshalb festgelegt werden, aus welchen Komponenten ein Informationssystem besteht und mit Hilfe welcher Methoden es beschrieben werden soll. Während früher lediglich einzelne Beschreibungssichten wie Funktionsdarstellung oder Datenmodelle dominierten, wird in diesem Buch eine Architektur erarbeitet, in der Funktions-, organizations- und Datensicht eines Informationssystems über die Entwicklungsphasen Fachkonzept, DV-Konzept und Implementierung gleichgewichtig behandelt werden. Die entwickelte ARIS-Architektur wird als Informationsmodell mit Hilfe des Entity-Relationship-Ansatzes konkret beschrieben. Dieses Informationsmodell ist Grundlage eines systematischen und rationellen Methodeneinsatzes bei der Entwicklung von Informationssystemen. Weiter ist es die foundation eines Repositories, in dem die anwendungsbezogenen Daten-, corporations- und Funktionsmodelle eines Unternehmens gespeichert werden. Wesentliche Eigenschaft der ARIS-Architektur ist dabei, daß die unterschiedlichen Sichten nicht nur isoliert betrachtet werden, sondern in einer Steuerungssicht auch ihre Beziehungen untereinander abgebildet werden. Dadurch können aktuelle Entwicklungen wie verteilte Datenbanken oder objektorientierte Ansätze in die Architektur eingeordnet werden. In einer Besprechung für die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt Prof. H. Krallmann: "Das vorliegende Buch ist richtungsweisend. Durch Arbeiten dieser artwork wird erreicht werden, daß sich die Verständnislücke zwischen Anwender und Systementwickler auf systematische Weise schließt."

Show description

Read Online or Download Architektur integrierter Informationssysteme: Grundlagen der Unternehmensmodellierung PDF

Similar german_12 books

Die reichsgesetzlichen Bestimmungen über den Verkehr mit Arzneimitteln ausserhalb der Apotheken: Kaiserliche Verordnung vom 22. Oktober 1901

Verordnung betreffend den Verkehr mit Arzneimitteln vom 22. Oktober 1901 (Wortlaut). - I. Verordnung vom 22. Oktober 1901. - Eingangsworte. - Geltungsbereich und Zweck der Verordnung. - § 1 Absatz 1. - Zubereitungen. - Heilmittel. - Krankheiten. - Tierheilmittel. - Ausserhalb der Apotheken. - Feilhalten.

Additional resources for Architektur integrierter Informationssysteme: Grundlagen der Unternehmensmodellierung

Example text

02. Für die Metaebene, also die Beschreibung der Elemente des Informationssystems selbst, kann dann eine einheitliche Sprache eingesetzt werden, wenn sie in der Lage ist, von den sichtenspezifischen Inhalten zu abstrahieren und die Methoden auf die darzustellenden Objekte mit ihren Beziehungen zu reduzieren. Deshalb wird eine Beschreibungssprache gewählt, die pro Baustein lediglich die zu beschreibenden Elemente und ihre Beziehungen untereinander festlegt. Zur Darstellung von Objekten und ihren Beziehungen eignet sich generell das EntityRelationship-Modell (ERM) von Chen (vgl.

Es kann allerdings detaillierter beschrieben werden und durch spezielle Anordnungsbeziehungen (Überlappungen, Parallelisierung) ergänzt werden. J ~""mt Beschieibungs· "I J rahmen\\, 1 bestimmt Anwendungsbezogenes Vorgehensmodell (Projekt) Abb. 05: Zusammenhang zwischenARIS-Struktur und Vorgehensmodell Ein anwendungsbezogenes Vorgehensmodell ist als eine einzelne Projektabwicklung eine Ausprägung des generellen Vorgehensmodells zur Erstellung von Informationssystemen. Diese Projektabwicklung befindet sich somit auf der Ebene 1.

AL02). Damit sind die vier Komponenten der Metaebene allgemeines Vorgangsmodell, ARIS-Architektur, Beschreibungssprache und ARIS-Infonnationsmodell, Repository entwickelt (vgl. Abb. AIIL02) und können zum Vergleich mit anderen Architektur-Konzepten dienen. Zunächst werden aus dem allgemeinen Vorgangsmodell, das die Grundstruktur von Vorgangsbeschreibungen enthält, die zu beschreibenden Sichten festgelegt (ARIS-Architektur). Nach den Sichten werden jeweils mit Hilfe der ERM-Beschreibungssprache Informationsmodelle gebildet, in denen die zu beschreibenden Objekte und ihre Beziehungen erfaßt werden.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 47 votes